Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um aktuelle AV Technologien für den Medizinischen Bereich.

4K | Höhere Präzision im Operationssaal

4K_Visual

Die Auflösung von 4K-Videobildern ist mit 3.840 x 2.160 Pixeln vier Mal so groß wie bei herkömmlichem Full HD (1.920 x 1.080). In der modernen chirurgischen Bildgebung sind durch diese größere Auflösung aufregende Vorteile möglich. 4K-Kameras können feine Strukturen präziser wahrnehmen und bieten Chirurgen bei offenen Operationen oder minimal invasiven Eingriffen ein klareres Bild.

Full-HD | Hohe Auflösung für medizinsche Bildbetrachtung

Sony FullHD Produkte ermöglichen einen höheren Detailgrad von bietet Medizinern im Operationssaal mehr Möglichkeiten zur Diagnose. Als führender Hersteller von high defintion Technolgie führe Sony die medizinschen high defintion Produkte im Jahr 2006 ein. Sony bieten den kompletten medizischnen Full HD Workflow von Kameras, Monitoren über Recordern bis zu Druckern.

FullHD_Visual

OLED | Der neue Standard in der medizinischen Bildgebung

OLED_LCD_Visual

Mit der OLED Technolgie für medizinische Anwendungen setzt Sony einen neuen Standard in der Bildqualität.
Der hohe Kontrast und die sehr gute Farbwiedergabe ermöglichen die realitätsgetreue Wiedergabe kleinster Details und sollen das medizinische Personal bei schnelleren und besseren Diagnosen unterstützen. Im Zusammenspiel mit modernen HD-Endoskopiekameras können Anwender selbst kleinste Details erkennen – etwa beim Screening nach frühen Krebsformen, der Detektion flacher Läsionen oder der Abgrenzung von Tumoren.

3D | Die neue Dimension bei medizinischen Details

3D bietet eine neue Stufe von Detail und Klarheit, die mit herkömmlichen Bild- gebungsmethoden nicht möglich ist. Im Gegensatz zu einem flachen Bild bietet 3D ein Verfahren zur Erfassung und Visualisierung von medizinischen Eingriffen mit zusätzlicher Tiefe, Form und Gestalt.
3D-Technologie kann jeden Eingriff erleichtern, bei dem das medizinische Personal den Patienten nicht direkt sehen kann.
3D-Technologie ermöglicht eine Fernanzeige des Patienten, so als ob er mit den eigenen Augen gesehen wird. Objekte können mit mehr Klarheit und Leichtigkeit als bei herkömmlichen 2D-Kamerasystemen voneinander differenziert werden.

3D MEDICAL